Aloha. Oder wie man die Seele baumeln lassen kann!

Hawaii. Jedem bekannt als das Urlaubspardies schlecht hin. Nach Island und New York war Strand auch mal angebracht. Das Hawaii Feeling begann schon im Flieger. Nach dem etwas turbulenten Transfer zum Flughafen erwartete uns eine für die Dauer vergleichsweise gemütliche Flugreise. Der Flieger von United war, so glauben wir, extra für Hawaiiflüge konzipiert und ausgestattet. Die Polsterung. … [Read more…]

New York. Und wie man sich die Füße platt läuft!

Aus dem überschaubaren Reykjavik und der Natur Islands in das multikulturelle New York. Das absolute Paradoxon. Die Stadt die niemals schläft. The Big Apple. Acht Millionen Einwohner. Nach erfolgreicher Einreise war bereits der Transfer vom Flughafen zu unserem Hotel eine kleine Herausforderung. Mit einem Linienbus (wir waren dort die einzigen Touristen) ging es vom JFK in die Peripherie, … [Read more…]

Das etwas andere Steak – gab´s auf Island

Wie ihr bereits von uns erfahren habt – oder auch schon selbst wisst – Island ist in Sachen Nahrungsmittel, Essengehen und Trinken wirklich sündhaft teuer. Mal ein paar Beispiele. In einem kleinen Supermarkt haben wir einen Apfel für fast umgerechnet 2 €uro gekauft. Für umgerechnet 11 bis 12 €uro bekommt man in einem Bistro/Café Knoblauchbrot als … [Read more…]

Kalt, nass, windig, teuer und atemberaubend. Island

So haben wir Island in den zweieinhalb Tagen erlebt (die Sonne kam glücklicherweise auch mal für ein paar Stunden raus). Zuerst einmal mussten wir einen kleinen Temperaturschock hinnehmen. Von den heißen Septembertagen in Deutschland hatte es in Reykjavik nur 10°, welche sich durch den starken Wind und dem Nass wie fast 0° anfühlten. Glücklicherweise sind … [Read more…]